Arbeitssituation der Sozialarbeiter*innen im Jugendamt im ZDF Fernsehen – die CDU (und nicht nur die) propagiert mehr Kontrolle

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2250930/Personalnot-im-Jugendamt#/beitrag/video/2250930/Personalnot-im-Jugendamt


Berechtigte Sorgen. Kinderschutz braucht (mehr) Kinderschützer*innen.  Mehr Personal in den ASDs!  Weniger Fälle ! 

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Allgemeiner Sozialer Dienst/
Kommunaler Sozialer Dienst (BAG ASD/KSD) fordert max. 35 Fälle. stellungnahme-fallzahlobergrenze BAG 2011


Die Gewerkschaften fordern maximal 28 Fälle pro Vollzeitstelle und natürlich entsprechend genug, tariflich deutlich besser entlohnte Mitarbeiter*innen in den Jugendämtern.

 
Ein paar kritische Anmerkungen zu der Art, wie in dem ZDF-Frontalbeitrag alles manipulativ vermischt wird:

1. Es scheint (dem Fernsehbeitrag folgend) im Berliner Jugendamt auf wundersame Weise fast nur CDU-Mitglieder zu geben, deren Parteimitgliedschaft dann von den ZDF-Leuten fett eingeblendet werden "mussten". (Dafür Zahlen alle Bürger*innen verpflichtend Rundfunkgebühren, damit es dann so einseitig dargestellt wird ?) - Die CDU (die SPD ist da nicht viel besser) setzt sich seit Jahrzehnten für massiven Sozialabbau ein und hat seit 20 Jahren kein Problem damit, die Steuern so im Sinne der Reichen in diesem Land zu ändern, dass die Kommunen immer weniger Geld haben. Die CDU hat insofern eine Mitverantwortung an der desolaten Lage.

2. Kinder- und Jugendhilfe hat laut Gesetz nicht primär den §8a SBGVIII Auftrag, polizeiähnlich zu kontrollieren (wo nötig-klar !), sondern sollte wesentlich vorbeugend und viel früher und mit intensiven Hilfen zur Erziehung bei den Familien ansetzen. So will es mit Recht unsere Verfassung und das ist der Geist des KJHG, erkämpft Anfang der 1990er Jahre nach bitteren Vorerfahrungen mit dem "Fürsorge-Ansatz" des alten Jugendwohlfahrtsgesetzes und den z.T. gewalttätigen Anmaßungen (incl. schwerster Misshandlungen in den Heimen) 1933 bis in die 1980er Jahre.

3. Der zitierte Rechtsmediziner tourt durch Deutschland und fordert "Mehr Kontrolle". Zu einseitig ! Es gibt dazu bereits sehr gute fachliche Kommentare und Stellungnahmen, auch hier auf dieser WEB-Seite; dazu ein paar links. Marie Luise Conen (Familientherapeutin aus Berlin mit ihrem Ausbildungsinstitut Context: http://buendnis-jugendhilfe.de/.../marie-luise-conen.../ - außerdem ein viel differenzierterer Artikel in der FAZ (man staune): http://buendnis-jugendhilfe.de/.../zur-debatte.../ - außerdem kassiert das Bundesverfassungsgericht zunehmend übereilte Sosrgerechtsentzüge und Inobhutnahmen: http://buendnis-jugendhilfe.de/.../es-haeufen-sich-die.../ - außerdem plädiert Prof. Neuffer (Hamburg) für mehr Zeit für die Klienten statt mehr Kontrollen: http://buendnis-jugendhilfe.de/.../mehr-zeit-fuer.../ -

Viel Spaß beim Lesen !

 

Comments are closed.