Soziale Arbeit aufwerten – Eingruppierung im Sozial- und Erziehungsdienst TVöD verbessern!

27. September 2014

Für Sozialarbeiterinnen und Sozialpädagogen, Erzieher und Kinderpflegerinnen, Heilpädagogen und Beschäftigte in der Behindertenhilfe, in allen Sozial- und Erziehungsberufen (SuE) steht jetzt die Verbesserung ihrer Eingruppierung im TVöD an. Das ist eine originäre Kampfaufgabe der Gewerkschaften.Verdi hat die Eingruppierungsvorschriften zum 31. […]

Antikriegsbewegung : Interview mit ehem. Prof. für Sozialpädagogik Uni Bremen RUDOLPH BAUER

24. September 2014

RUDOLPH BAUER wird über die Antikriegsbewegung auf den NachDenkSeiten interviewt zur Antikriegstagung in Berlin 3. bis 5. Oktober 2014. Diese möchte „der Bevölkerungsmehrheit Argumente an die Hand geben, ihr ein Gesicht und eine Stimme verleihen – jener Mehrheit, die jede […]

Prof. Reinhard Wiesner: Kinder fördern – Eltern unterstützen – Der Beitrag der Jugendhilfe

23. September 2014

 Vortrag (ppp) auf dem Fachkongress Frühe Hilfen in Mainz am  13. Februar 2014: (Auszüge)Der verfassungsrechtliche Rahmen für das Verhältnis Eltern-Staat• Die primäre Verantwortung der Eltern für die Erziehung des Kindes• Der staatliche Auftrag zum Schutz des Kindes vor einer (weiteren) […]

Marie-Luise Conen: Kinderschutz, Kontrolle oder Hilfe zur Veränderung ? Neuerscheinung

23. September 2014

In der öffentlichen Debatte um Kinderschutz steht die Forderung nach mehr Kontrolle im Vordergrund. Dagegen argumentiert Marie-Luise Conen, dass die Reduzierung der ASD-Sozialarbeiter/innen auf Kontrollaufgaben eine Lösung der Probleme „kostenintensiver Multiproblemfamilien“ verhindere. Sie entwickelt einen systemischen Ansatz, mit dem sich komplexe Dynamiken erfassen und verändern lassen. Eine solche veränderungsorientierte Kinderschutzarbeit bedarf der fachlichen Qualität und einer Kulturveränderung im ASD. […]

Prof. Neuffer: Mehr Zeit für Klienten – weniger Regelungen und Kontrollen

23. September 2014

Leider steckt das professionelle Geschehen im ASD in einem Zwangskorsett, versehen mit Richtlinien, Fachanweisungen, Regelwerken, einem ausufernden Formularwesen, Standards, starren Abläufen, Kontrollen im Steuerungsbereich, einem unsäglichen Dokumentationssystem. Das heißt, Sie werden über Regelungen und Kontrollen gelenkt, vielleicht sogar erstickt. Dabei verkümmert Fachlichkeit, passieren auch Fehler.

Jedes ASD-Team muss den Spielraum haben, sein eigenes Konzept, seine eigene Struktur zu entwickeln, in der Teammitglieder mit unterschiedlichen methodischen Kompetenzen ihre Arbeit leisten können. Der Versuch, ASD-Teams zu vereinheitlichen, widerspricht meines Erachtens dem Bedarf der Klientel und seines Umfeldes. […]

Streit im Saarland um „zu“ hohe Jugendhilfeausgaben

22. September 2014

Die Saarbrücker Zeitung vom 22.9.2014 link schildert einen Konflikt zwischen der saarländischen CDU-Fraktion, die große Kürzungsabsichten in der „zu“ teuren Kinder- und Jugendhilfe ankündigt und den für die Jugendhilfe zuständigen Landkreisen. Die CDU mag sich nicht mit der Erklärung der […]